Schröpfen

ist ein uraltes Ausleitungsverfahren. Schadstoffe werden ausgeschieden und Körpersäfte werden harmonisiert.

Es ist eine Therapieform die seit tausenden Jahren eingesetzt wird, seinen Ursprung hat es in der Traditionellen Chinesischen Medizin und ist heute ein fixer Behandlungsbestandteil in der Alternativmedizin.

Bei der Behandlung wird mittels Schröpfköpfen, auf bestimmten Hautarealen ein Unterdruck erzeugt. Dieser entstehende Reiz erzeugt eine verstärkte Durchblutung und regt das Lymphsystem an, Das Immunsystem wird angeregt, Selbstheilungskräfte aktiviert und der Heilungsprozess kann in Gang gesetzt werden.

 

Verhärtungen, Verspannungen, Blockaden die im Bereich Nacken, Schulter und Rücken oft auftreten, können somit gut aufgelöst werden.

 

Es unterstützt die Entgiftung des Körpers, regt das Immunsystem an, wirkt postiv gegen rheumatische Gelenksschmerzen.

Aber auch bei einer Vielzahl anderer Beschwerden wie Bluthochdruck, chronischer Müdigkeit, Hexenschuss, Migräne, Erkältung, Frauenleiden wird es eingesetzt.

Schröpfen ist eine sehr wertvolle und hilfreiche Methode und wird bei Bedarf unterstützend bei meinen Shiatsueinheiten eingesetzt.