Moxibustion

oder kurz Moxen genannt, ist einen spezielle Wärmebehandlung, bei der eine Moxazigarre je nach gewünschter Wirkung, einen bestimmten Akupunkturpunkt stimuliert. Die positive Wirkung des Beifusskrautes, wird auch mittels Moxakisterl auf größeren Körperarealen gerne eingesetzt.

In China wird die Behandlung des Moxens, bei entsprechenden Beschwerden, gleichrangig wie die Akupunktur geschätzt.

 

Mögliche Anwendungsmöglichkeiten sind:

- Durchfall

- Steißlage

- Kältesymptome

- Narbenentstörung

- unerfüllter Kinderwunsch

- Rheuma

- Allgemeine Schwächezustände

- Ödeme

- Hormonelle Störungen, wie z.B. Menstruationsbeschwerden

- Blasen - und Nierenschwäche,.....

 

Die Moxatherapie regt die Gewebedurchblutung an, aktiviert den Stoffwechsel, die allgemeine Körperabwehr wird stimuliert und die Kondition verbessert.

 

Ich verwende die Moxa-therapie immer in Kombination mit einer Shiatsubehandlung.