Christbaum Upcycling

Es gibt unzählige Möglichkeiten deinen Bio-Christbaum zu verarbeiten.

 

Mein Favorit ist der aromatische Fichten- oder Tannenzucker. 

Er bereichert, mit seinem einzigartigen zitronig/waldigen Aroma jede Süßspeise.

 

Hierfür werden die Nadeln der Fichte oder der Tanne vom Zeig geschnitten und klein geschnitten. Nun werden die Nadeln, im Multizerkleinerer mit Kristallzucker zu einem wohlriechenden grünen Staubzucker verarbeitet. Der nun Süßspeisen, Tees oder Schlagobers mit seiner leuchteten grüne Farbe und seinen einzigartigen Aroma verfeinert.

 

Rezept: Mohn-Maroniparfait auf Himbeerherz mit Fichtenzucker (6 Portionen)

 

3 Eier

50g Butter

50g Fichtenzucker

20g Kochschokolade

4 El geriebenen Mohn

2 El Brösel

100g Maroni passiert - ich verwende vorgegarte Bio-Maroni und zerkleinere sie

Salz, Vanillezucker

 

Etwas Butter und Zucker zum Auspinseln der Formen

 

 

 

Zubereitung:

Eierdotter und Eiweiß trennen. Das Eiklar mit einer Prise Salz zu einem steifen Schnee schlagen. Die zimmerwarme Butter mit dem Eidotter und dem Zucker schaumig rühren. 

Die im Wasserbad zergangene  Kochschokolade, Maronipüree, Mohn, Brösel mit der Eidotter-Zuckermasse gut verrühren. Zum Schluss den Eischnee vorsichtig unterheben und dann in die befetteten und mit Zucker bestreuten Förmchen 3/4voll einfüllen. 

Die Formen im Wasserbad bei ca. 200 Grad 40 Minuten backen.

 

Himbeerspiegel:

200g Himbeeren frisch oder tiefgekühlte und aufgetaute Beeren

mit etwas Zucker und Wasser zu einem nicht zu flüssigen Mus pürieren

 

Die noch warmen Mohn-Maroniküchlein auf den Himbeerspiegel stürzen und mit Schlagobers und Waldzucker verfeinern.

 

Mahlzeit und gutes Gelingen!!!