Löwenzahnhonig

Die gesammelten Blütenköpfe werden zunächst von den grünen Kelchen befreit.

 

Das ist eine recht meditave Arbeit und es ist genug Zeit, um die vielen kleinen Köpfchen die so im Korb gelandet sind zu zählen. Etwa 45Minten und 505 Köpfchen später, sind sie dann im Kochtopf mit einem Liter Wasser und einer in Scheiben geschnittenen Bioorange gelandet. Diese werden jetzt ca. 5 Minuten gekocht, dann vom Herd nehmen, Deckel drauf und 24 Stunden stehen lassen. Am nächsten Tag wir der Löwenzahnsud abgefiltert und mit dem Saft einer Zitrone und einen Kilo Zucker für etwa 11/2 -2 Stunden geköchelt, bis es etwa um die Hälfte reduzuert ist.es

 

Hier ist es wichtig, immer wieder umrühren und es nur leicht köcheln zu lassen. Fertig ist er dann, wenn er eine honigartige Konsistenz hat. Du kannst es testen, indem du eine kleine Menge auf einen Teller gibt, es kurz ankühlen lässt und wenn er leicht zähflüssig ist, ist der Löwenzahnhonig fertig.

 

In saubere Gläser füllen und beschriften.

 

Der Löwenzahnhonig ist ein nettes Mitbringsel und natürlich auch zum selber vernaschen;-)

 

Der Löwenzahnhonig schmeckt gut aufs Frühstücksbrot oder über Desserts.

 

Gutes Gelingen!!!!

Eure Silvia