Kräutersalz


Ein Kräutersalz ist eine hervorragende Gelegenheit, um die Farben der Saison im Gewürzglas  einzufangen. Mit Pflanzen färben macht wahnsinnig viel Spaß, egal ob mit Blüten, Wildfrüchte, Wildkräuter, Gemüse es gibt hier unendlich viele Möglichkeiten. Natürlich dürfen nur Pflanzen verarbeitet werden die man zu 100% kennt.

 

Blüten wie Ringelblumen, Rosen, Löwenzahn, Malven,….färben das Salz in den Farben gelb, orange, rot, rosa, blau ,….. aber auch Wildobst wie die Berberitze oder Gemüse wie die rote Rübe eignen sich hervorragend, um das weiße Salz in den verschiedensten bunten Farben zu verwandeln.

 


Ich verarbeite am liebsten frische Pflanzen, da die Farben so viel kräftiger werden. 
Es gibt hier keine genaue Dosierung, hier konzentriere ich mich mehr auf die optimale und gewünschte Farbe.

Ein Kräuter- oder besser gesagt Pflanzensalz ist eine gute Möglichkeit, um täglich eine Prise Pflanzenkraft in den Speiseplan zuzufügen und der Salzkonsum wird so automatisch etwas reduziert.

 

Ein nettes Mitbringsel ist es ebenfalls, ob als buntes Kräutersalz um das Osterei zu verfeinern oder ein Regenbogensalz um einfach etwas mehr Farbe zu verstreuen.

 

 


Um nur einige Salze zu nennen, die ich die letzten Jahre gemischt habe….Bärlauchsalz, Malvensalz, Löwenzahnsalz, Rote-Rübensalz, Chillisalz, Berberitzensalz, Fichtensalz, Rosensalz, Ringelblumensalz, Brombeersalz, Veilchensalz,…sehr nett machen sich hier Mischungen aus zwei oder mehreren Kräutersalzen.

 

 

Natürlich noch viele weitere wunderbare Wildkräuter, wie die Gundelrebe, die Schafgarbe, der wilde Majoran um nur noch einige zu nennen, eignen sich ganz hervorragend für ein Kräutersalz und sind köstliche Kräutersalz-Kandidaten.